5. – 13. Schuljahr

Jugendbuch

„Sehr viel größer als wir

Die Russische Revolution als historischer Hintergrund zweier Jugendromane

Arthur Ransome, der Autor von „Swallows and Amazons, sei der Lieblingsschriftsteller seiner Kindheit gewesen, bekennt Marcus Sedgwick am Ende seines Buchs „Rot wie Blut Weiß wie Schnee. Seinem literarischen Idol hat Sedgwick nun einen 368 Seiten starken und sehr lesenswerten Jugendroman gewidmet, der eine aufregende Lebensphase Ransomes mit den Ereignissen der Russischen Revolution verknüpft.
Damit betritt der ehemalige Buchhändler und Lektor, der seit 1994 für ein junges Publikum schreibt, historisches Terrain: Sedgwick, der seinen Roman in drei Teile gliedert, blickt vor der im Mittelpunkt stehenden Spionagegeschichte zunächst auf das Geschehen vor der Revolution. Ganz im Sinne seines für dieses Genre schwärmenden Protagonisten kommt die Bestandsaufnahme in Form eines Märchens daher. Von Birkenwäldern und Bären ist die Rede, vom Zarenpaar und seinen fünf Kindern, aber auch von Armut und Hunger, vom „Blutsonntag, von Rasputin und vom „Unheil, das „in Gestalt des Krieges die Menschen überkam. Eine Analyse historischer Schärfe ist in diesem Rahmen weder beabsichtigt noch zu erwarten, aber es entsteht ein die künftigen Ereignisse vorbereitender, „erzählerischer Sog Der Schriftsteller Ransome, der Frau und Kind verließ, tritt mitten in dieses Märchen ein und erlebt so auch das „Februarwunder mit, über das er als Journalist Berichte nach England schickt.
Hiermit öffnet sich schon der zweite Teil des Buchs, der, sehr verschachtelt, den Leser durch eine „Spionagegeschichte navigiert: „Eine Nacht in Moskau ist nicht nur spannend, sondern besticht durch die Darstellung der komplizierten politischen Konstellation, die den Protagonisten umgibt (siehe Unterrichtstipp). „Es war eigentlich von Anfang an unklar, auf welcher Seite er stand, lässt Sedgwick den inzwischen Trotzkis Sekretärin Zugetanen sinnieren, der beinahe unbemerkt zwischen die Fronten und die Interessen der Länder gerät. Die Beheimatung im politischen „Niemandsland geht einher mit einem riskanten Pendeln und Schwanken, bis es schließlich im dritten Teil zum „Ende des Märchens kommt.
Es gehört zu den Stärken Sedgwicks, der seinem empfehlenswerten Buch Auszüge aus den Akten des Secret Intelligence Service über Ransome anfügt, dass er dessen innere Gespaltenheit vor dem Hintergrund des durch den Bürgerkrieg gespaltenen Russlands ebenso überzeugend zu entwickeln versteht, wie die Art und Weise, auf die er vom Berichterstatter zum Informanten wird. Der Griff auf das Changierende, nicht Eindeutige ist für Jugendliche mit Sicherheit ebenso aufregend wie die eigentliche Geschichte, die laut Sedgwick zu Recht „erstaunlicher als eine erfundene ist. Dem Roman angefügt ist eine knappe Zeittafel, die sich über die Jahre 1905 bis 1919 erstreckt.
„Rot wie Blut - Weiß wie Schnee lenkt über die Geschichte eines Einzelnen den Blick auf die Geschichte eines Landes, eine Weitung, die durchweg gelingt: „In Russland ist etwas im Gange, das sehr viel größer ist als wir, bemerkt Ransome hellsichtig in einem Gespräch.
*
Weit weniger differenziert blickt „Die Geschwister Apraksin auf das Geschehen. Von der FAZ als „Meisterwerk vom Überleben gelobt, verfolgt das 578 Seiten dicke Buch die Geschichte von drei Schwestern und zwei Brüdern kurz nach der Oktoberrevolution.
Kalscha, Polly, Ossja, Fedja und Dilloschka haben ihre Eltern verloren. Der nach dem großen Umbruch drohenden Einweisung in verschiedene Heime entziehen sie sich durch eine gemeinsame Flucht, die sie quer durch Russland, vom Süden Saransks bis auf die Krim und schließlich nach Moskau führt (eine Karte ist angefügt).
Der Blick der Kinder wird durchgängig vom Verlust ihres großbürgerlichen Umfelds bestimmt, das die Autorin sehr gekonnt in Szene zu setzen versteht. Besonders die tonangebende Polly, eine leidenschaftliche Leserin mit dem Kanon der Kinderbuchklassiker im...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen