7. – 13. Schuljahr

Das Thema NS-Volksgemeinschaft zugänglich machen

Online-Angebote zur inkludierenden und exkludierenden Dimension der Gesellschaft im „Dritten Reich

Bund der „Euthanasie-Geschädigten und Zwangssterilisierten
Unmittelbar nach Ende der NS-Diktatur war die Bereitschaft, sich intensiv mit den Nazi-Verbrechen auseinanderzusetzen, in der Bundesrepublik Deutschland nicht vorhanden. Das galt auch für die Bereiche „Euthanasie und Zwangssterilisation. Während andere Opfergruppen immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit standen, kämpften bzw. kämpfen Zwangssterilisierte und „Euthanasie-Geschädigte (Familienangehörige von„Euthanasie-Opfern) bis heute um die volle Anerkennung des erlittenen Unrechts.
Der 1987 gegründete Bund der „Euthanasie-Geschädigten und Zwangssterilisierten vertritt diese Opfer-Gruppe und leistet Aufklärungsarbeit über das Schicksal der Betroffenen. Die Homepage des Bundes dient hierbei als ein zentrales Medium. Die umfangreiche und übersichtlich angelegte Seite bietet zahlreiche Materialien, die sich problemlos im Unterricht einsetzen lassen.
Dazu gehören darstellende Beiträge zu den Themen Erbgesundheitsgesetz, Entschädigung, Rehabilitation und Erinnerungspolitik sowie Quellentexte. Hervorzuheben ist die ausführliche Darstellung der Entschädigungsproblematik (mit direkten Links auf zentrale Dokumente), die deutlich macht, dass die Entschädigungsdebatte bis heute anhält.
Anhand ausführlicher Opferbiographien (➝ Themen ➝ Stolpersteine) wird der menschenverachtende Umgang des NS-Apparats mit vermeintlich „minderwertigen Menschen und deren Familien veranschaulicht. Zudem zeigt sich anhand der Materialien, aus welch unterschiedlichen Gründen die Betroffenen Opfer der „Euthanasie wurden. Der Internetauftritt bietet zudem Dokumentarfilme zur NS-Rassenhygiene sowie Interviews mit Angehörigen von Opfern. Nicht zuletzt liefert die Seite eine Übersicht über unterschiedliche Links zum Thema „Euthanasie und Zwangssterilisierung, dazu zählen auch die Verweise auf die Online-Auftritte der Gedenkstätten in den ehemaligen Tötungsanstalten der „Aktion T4.
Vorschläge für Arbeitsaufträge
Leitfrage: Welche Folgen haben die nationalsozialistischen „Euthanasie-Morde noch heute?
1. Seht euch das Interview mit den Angehörigen von Elise Disse an. ( Filme „Wohin bringt ihr uns?, Interview 1) Tragt die Gründe zusammen, die dazu führten, dass Elise Disse ermordet wurde.
2. Sind Tochter und Enkelin von Elise Disse, die im Interview zu Wort kommen, auch Opfer der „Euthanasie? Begründet eure Meinung.
Gedenkort T4
Ab April 1940 befand sich die „Zentralstelle T4, die mit der Planung, Organisation und Durchführung der Ermordung von im nationalsozialistischen Jargon „lebensunwerten Leben beauftragt war, in einer „arisierten Villa in der Tiergartenstraße 4 in Berlin.
Im September 2014 wurde an dieser Stelle der Gedenk- und Informationsort T4 eröffnet. Neben dem neugestalteten Denkmal informiert auch eine Internetseite über verschiedene Aspekte der „Aktion T4. Zwar fallen die informierenden Texte der Seite für den Schulgebrauch wohl zu lang aus, die vielfältig angebotenen Quellen und Materialien bieten jedoch zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht (s. Beitrag von Albers in dieser Ausgabe).
Die Seite gliedert sich in drei große Kapitel: Vergangenheit, Gegenwart und Gedenken. Neben den nationalsozialistischen Verbrechen („Euthanasie, Zwangssterilisation), den Tätern und Opfern, dem Widerstand gegen die „Euthanasie und der juristischen Aufarbeitung nach 1945 widmet sich die Seite speziell den Erinnerungsformen. So werden im Kapitel „Gedenken die Ergebnisse der Schülerwettbewerbe andersartig denken und andersartig denken on stage präsentiert. Aufgabe bei diesen Wettbewerben war es, Ideen für ein Denkmal für die Opfer der NS-„Euthanasie zu entwickeln bzw. Opferbiographien auf der Bühne zu erzählen.
Vorschläge für Arbeitsaufträge...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen