1. – 13. Schuljahr

Jugendbuch: „Zu schnell, zu jäh, zu heftig

Reformation reloaded vom Quiz zur Graphic Novel

Beim Besuch des ebenso „lese- wie forschungswütigen und jung gebliebenen Urgroßvaters stoßen Daniel und Kirsten auf „Das Geheimnis der dunklen Truhe. Die Zeitreise in Luthers Leben, die die Geschwister vom Dachboden des Pfarrhauses aus unternehmen, wird von den plötzlich animierten Gegenständen im Möbelstück bestimmt: Ob Spazierstock, Schuhe des Reformators, Schreibfeder oder Bierkrug: In ihren launigen Berichten gehen die zum Leben erweckten Dinge auch auf die „Schattenseiten des Kirchenmannes ein. „Das kann doch nicht unser Luther sein!, wundern sich die Kinder, bleiben angesichts der ungewöhnlichen Vorgänge auf dem Speicher ansonsten aber sehr gefasst. Das Autorenkollektiv hatte bei der Erstellung der Geschichte spürbar selber viel Spaß, vor allem zeigen die Studierenden, dass auch jüngeren Lesern auf unterhaltsame Art eine differenzierte Darstellung zuzumuten ist.
Weniger kritisch geht es im „Lutherquiz zu. Die 99 Fragen und Antworten auf den Klappkärtchen berühren naturgemäß eher den oberflächlichen Wissensbereich. Vier großen Rubriken zugeordnet und chronologisch arrangiert, zielen sie mitunter sehr aufs biografische Detail, lassen Erwachsene aber auch schmunzeln, etwa über die Alternativen im Multiple-Choice-Verfahren („Wie reagierte der Papst auf die Thesen? Option: „Er fand Luthers Ideen gut. „Welche Fremdsprachen lernte Luther? Optionen: „Russisch, Englisch, Latein). Das Verbuchen von Erfolgserlebnissen („Wo war der Amtssitz des Papstes? „Paris, Zürich, Rom?) kann immerhin Anreiz zu weiterer Beschäftigung mit dem Thema sein.
An ein junges Publikum richtet sich auch „Ratzekahl packt aus. Die Audio-CD mit dem Nager als Luther-Begleiter kommt vermutlich bei Kleinen gut an. Der Trick, sich dem Leben des Reformators aus der „Rattenperspektive zu nähern, sorgt für witzige Momente, das Hörbuch bleibt aber weitgehend im Biografisch-Anekdotischen stehen.
Gelungen ist „Luther und die Macht des Wortes von Andreas Venske, der die Biografie des Reformators flott serviert. Den zwölf lebendigen Erzählkapiteln aus der Ich-Perspektive folgt jeweils eine Doppelseite mit bündiger historischer Information. Das Büchlein vereinfacht altersgemäß, erwähnt aber alle wichtigen Lebensstationen, komprimiert geschickt und ist vor allem witzig in der Illustration!
Von den Sachbüchern geht am angemessensten „Das Religionenbuch auf die kirchliche Erneuerungsbewegung ein. Die breit angelegte Darstellung von der Antike bis zur Gegenwart widmet der Reformation ein eigenes Kapitel („Gottes Wort braucht keine Mittler) und legt darin überzeugend vor allem die politischen Umstände und die wirtschaftlichen Hintergründe des Geschehens dar. Die witzig illustrierte Übersicht enthält zudem ein brauchbares und informatives Glossar.
Chancen zur vertieften Beschäftigung mit dem Thema offerieren sich im Roman. In „Magdalena gerät die Titelheldin und Bergmanns-tochter 1517 nach Wittenberg, wo sie persönlich auf alle großen Akteure trifft. Mit viel historischer Sach- und Detailkenntnis geschrieben, vermittelt die Geschichte ein lebendiges Bild des spätmittelalterlichen Lebens, dessen Unsicherheit vor allem die Unterschicht berührt. Die Kritik am lukrativen Spiel der Kirche mit der Angst der einfachen Menschen („Unsereins kommt nur schwer in den Himmel) steht im Mittelpunkt des spannenden und schön aufgemachten Buchs, das sich auch eingehend mit dem Inhalt der 95 Thesen befasst. Für Magdalena fällt die große Umbruchphase zusammen mit der Orientierung in Sachen Liebe vom Verlauf her mindestens so stürmisch wie die Reformation.
Ohne Einschränkung zu empfehlen ist „Feuer, von Waltraud Lewin. Der Autorin, die nach eigenen Worten das Wagnis eingeht, über eine Person zu schreiben, von der „alles bekannt ist, ist ein lebendiges, großes Gemälde der Zeit geglückt. Kenntnisreich und souverän verfügt Lewin über das...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen